Als Gäste begrüßte Ortsbrandmeister Horst Schulze im Bürgerhaus Bereichs-BM West – Otmar Kandora aus Bergen, von der SG-Verwaltung Heinz-Adolf Klauck, sowie den stellv. Ortsbrandmeister und die Florianswartin von der FF Gistenbeck.

Auf ein verhältnismäßig ruhiges Jahr konnte Ortsbrandmeister Horst Schulze auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Püggen zurückblicken. Was aber nicht heißt, dass es einen Stillstand in der Wehr gab. Zwar musste man im vergangenen Jahr nur zweimal zu Strohmieten Bränden ausrücken, doch der geplante Gerätehausanbau hielt die Kameraden mit zusätzlichen Dienststunden auf Trab, so daß Ortsbrandmeister Horst Schulze auf der Versammlung, bis auf kleine Feinarbeiten, die Fertigstellung für den Anbau bekanntgeben konnte. Es wurde mehr Platz geschafft, so daß die Sicherheitsvorkehrungen und Auflagen für Gerätehaus und Anbau hergestellt sind. Besonders betonte Schulze die gute Zusammenarbeit mit den Behörden. Ebenfalls wurde eine neue TS in Betrieb genommen.

Die 80-Mitglieder starke Wehr mit ihren 34 Aktiven, 23 Fördermitgl. - 9 Altersaktiven, sowie 14 Jugendlichen nahmen an verschiedenen Ausblidungen und Lehrgängen in Dannenberg teil, so weiter Ortsbrandmeister Horst Schulze auf der Versammlung. Mit einer Alarmübung und einer Funk- und Fahrübung verbesserte man den allgemeinen Ausbildungsstand der Wehr. Eine gelungene Veranstaltung nannte Schulze das Fest des Hofes in Zeetze, wo man sich mit Jugendfeuerwehr und der Floriansgruppe Gistenbeck präsentierte, umso für neue Mitglieder und Jugendliche zu werben.

Mit Stolz berichtete Jugendfeuerwehrwartin Daniela Staack von ihrer Abteilung. Nach langer Durststrecke ist es wieder gelungen Samtgemeindesieger bei den Wettkämpfen in Küsten zu werden. Ein 9. Platz beim Kreisentscheid in Schweskau zeigen ansteigende Tendenz. Staack lobte die gute Zusammenarbeit mit der Floriansgruppe aus Gistenbeck, was die Nachwuchssorgen verbessert hat. Man sollte aber weiter für die Jugendabteilung werben und sich präsentieren. Momentan hat man 14 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Ein Besuch im Heidepark und die Jahresabschlussfeier rundeten das Geschehen ab. 2015 steht ein weiteres Highlight auf dem Programm. Die Jugendfeuerwehr Püggen feiert ihr 50jähriges Bestehen.

Bereichsbrandmeister Otmar Kandora gab bekannt, daß die neuen Digitalfunkgeräte jetzt da sind, und demnächst auch die Wehr Püggen damit ausgerüstet wird. Bei Übungen der PA-Träger wäre es von Vorteil, wenn man sich dazu die Wärmebildkamera ausleiht, um sich damit einzuarbeiten.

Für stetige Bereitschaft der Freiwilligen bedankte sich auch Heinz-Adolf Klauck von der SG-Verwaltung.

Ehrungen folgten den Berichten:

Für 50 Jahre im aktiven Dienst in der Feuerwehr erhielten Reiner Mente, Gerhard Ziegler und Manfred Ebeling jun. ihre Auszeichnungen vom Bereichs-BM ausgehändigt. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft können Hans-Jürgen Dick und Wilhelm Schulze zurückblicken. 40 Jahre im aktiven Dienst sind die Kameraden Ortsbrandmeister Horst Schulze, Adolf Ohlenroth, Hartmut Schulze und Heinrich Schulze. Die Ehrennadel in Silber der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen verlieh Kandora an den Sicherheitsbeauftragten Hartmut Schulze.

2015 01 23 01
Bild von links nach rechts: Manfred Ebeling jun.(50 Jahre) nicht anwesend.
Reihe hinten: Hans-Jürgen Dick 50 Jahre, Adolf Ohlenroth 40 Jahre, Heinrich Schulze 40 Jahre, Gerhard Ziegler 50 Jahre(Gründungsmitglied JF), Reiner Mente 50 Jahre(Gründungsmitglied JF), Reihe vorne: Horst Schulze 40 Jahre und
Ortsbrandmeister, Hartmut Schulze 40 Jahre und 9 Jahre Sicherheitsbeauftrager, Wilhelm Schulze 50 Jahre

Bericht und Bild: Hartmut Schulze