mt Volkfien. Auf vier Feuerwehreinsätze blickte Ortsbrandmeister Dieter Koopmann auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Volkfien zurück. Dabei handelte es sich um einen Hilfeleistungseinsatz in einem unter Wasser stehenden Kellers und drei Brandeinsätzen, zu denen die 30 Kameraden alarmiert wurden. Koopmann betonte, dass beim letzten Brandeinsatz leider ein Holzlager, eine Garage und ein Pkw den Flammen zum Opfer fielen. Dennoch konnten die Einsatzkräfte das Wohnhaus und die Bewohner vor den wütenden Flammen schützen.

Der Jugendfeuerwehrwart Michael Hanke sagte, dass die vor 20 Jahren gegründete Jugendfeuerwehr leider nur noch drei Mitglieder hat und dadurch nicht an den Bundeswettbewerben teilnehmen konnte. Stolz ist Hanke jedoch darauf, dass es Dank der Unterstützung eines Jugendlichen aus der Nachbarwehr Jameln möglich war, am Aktionstag "Alte Hasen und Junge Hüpfer" im Feuerwehrmuseum den stolzen ersten Platz zu belegen.

"Jeder von uns muss jetzt Werbung für den Eintritt in die Jugendfeuerwehr machen", sagte Koopmann. Denn anhand einer durch ihn vorgelegten Altersstruktur wird die heutige Jugend in den nächsten Jahrzehnten für den Erhalt der Feuerwehr absolut wichtig sein. Wie viele Generationen für eine Feuerwehr wichtig sind, zeigt das beeindruckende Beispiel der Familie Rathje aus Volkfien. Seit fast 70 Jahren ist Helmut Rathje Mitglied der Feuerwehr und sein Sohn Wolfgang und Enkelsohn Matthias Rathje sind ebenfalls aktive Mitglieder. Mittlerweile ist auch in der vierten Generation Urenkelin Jasmin Rathje in die Jugendfeuerwehr eingetreten.

Als neuer Jugendfeuerwehrwart wurde Sebastian Wahl ernannt. Der stellvertretende Bereichsbrandmeister Egon Behrmann beförderte Sebastian Wahl zum Löschmeister. Das Ehrenzeichen für 40 Dienstjahre vom Landesfeuerwehrverband wurde an Friedhelm Gehrke vergeben. Zum Oberfeuerwehrmann konnte Markus Koopmann befördert werden.

2015 02 19 01
von links: Helmut Rathje, Wolfgang Rathje, Matthias Rathje, Jasmin Rathje
2015 02 19 02
von links: Sebastian Wahl befördert zum Löschmeister, Friedhelm Gehrke geehrt für 40 Dienstjahre,
Ortsbrandmeister Dieter Koopmann
2015 02 19 03
von links: Markus Koopmann befördert zum Oberfeuerwehrmann, Sebastian Wahl befördert zum Löschmeister,
Friedhelm Gehrke geehrt für 40 Dienstjahre, Ortsbrandmeister Dieter Koopmann

Bericht und Bilder: Mirko Tügel, Pressereferent für die Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Elbtalaue