Wustrow. Gleich mehrere Gründe zum Feiern gab es beim Verpflegungstrupp der Kreisfeuerwehrbereitschaft (KFB)1 in Wustrow. Die Frauen und Männer um ihren Leiter Bernd Grafenberger feierten nicht nur das 25-jährige Jubiläum ihrer Teileinheit , sondern auch den Umzug in ihre neue Unterkunft sowie ein neu beschafftes Küchenfahrzeug nebst Anhänger.

Der Verpflegungstrupp versorgt als 4.Zug der Bereitschaft unter anderem bei größeren Schadenslagen die eingesetzten Kräfte mit Essen und Getränken. Die rund 50 Angehörigen kommen von den Ortswehren Lübbow, Bösel und Gorleben, Lemgow stellt den Führungstrupp. Die bisherige Unterbringung des Trupps in Lübbow entsprach seit Jahren nicht mehr den Anforderungen. Mit dem Umzug auf das Gelände der früheren Firma Küster an der Wustrower Bahnhofstraße wurde nun Abhilfe geschaffen. Den Blauröcken stehen dort adäquate Räumlichkeiten für Fahrzeuge und Material, Zusammenkünfte, Ausbildung und Vorbereitung zur Verfügung.

Darüber freut sich auch Wolfgang Meier. Der Lübbower ist seit dem ersten Tag dabei und hält dem Verpflegungstrupp bis heute die Treue. Sein großes Engagement wurde im Rahmen der Feier durch den Kreisbrandmeister sowie den Führer der Kreisbereitschaft 1, Michael Schulz und dessen Stellvertreter Norbert Habermann gewürdigt.

Einweihung und Übernahme wurden vom Verpflegungstrupp in Anwesenheit von Vertretern aus Politik, Verwaltung und Feuerwehr gefeiert. Neben Landrat Jürgen Schulz war auch Kreisbrandmeister Claus Bauck vor Ort. Der Feuerwehrführer lobte die erreichten Verbesserungen und war von der „harmonischen Veranstaltung“ angetan. Bauck und Grafenberger hoffen, dass die Einwohner der drei Dörfer den Verpflegungstrupp trotz des Ortswechsels auch weiterhin so gut unterstützen wie bisher.

2015 03 02 01
v.l.: Landrat Jürgen Schulz übergibt den Fahrzeugschlüssel an Kreisbrandmeister Claus Bauck zur Weitergabe an den Verpflegungstrupp
2015 03 02 02
v.l.: Claus Bauck ehrt zusammen mit Norbert Habermann und Michael Schulz das Gründungsmitglied Wolfgang Meier

Bericht: Johann Fritsch
Bilder: FF Lübbow