Neu Darchau. Für die Freiwillige Feuerwehr Neu Darchau-Schutschur brachte das vergangene Jahr wesentliche Veränderungen. So übernahm Klaus-Dieter Koslowsky als kommissarischer Ortsbrandmeister die Führung der Stützpunktwehr, Christian Bohm trat ihm als Stellvertreter zur Seite. Bei der Jahreshauptversammlung in Neu Darchau wurde nun das neue Ortskommando gebildet.

Koslowsky und Bohm berichteten während der Versammlung von mehreren Brandeinsätzen und Hilfeleistungen 2014 sowie einer zufriedenstellenden Personallage. So wurden unter anderem erstmals vier Frauen zu Atemschutzgeräteträgerinnen ausgebildet. Gruppenführer Holger Karstens bezeichnete den Ausbildungsstand der Wehr als gut. Dies wurde durch mehrere Einsatzübungen, auch im Bereich der Kreisfeuerwehrbereitschaft und bei der Wasserrettung, erreicht. Darüber hinaus hat die Beteiligung an Lehrgängen zugenommen.

Der Bereichsbrandmeister West, Rüdiger Voss, würdigte die Jugendarbeit in Neu Darchau-Schutschur und bedankt sich dafür bei den Betreuern. Anschließend nahm er zusammen mit dem Ortsbrandmeister Beförderungen und Ehrungen vor. Unter anderem wurden Benjamin Persiel und Christian Bohm zu Löschmeistern befördert, Thomas Schulze zum Oberlöschmeister und Wehrführer Koslowsky trägt nun die Schulterstücke eines Hauptlöschmeisters. Das niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen für 25 Jahre Dienstzeit erhielten Christian Buchholz, Uwe Hennings und Matthias Kruse sowie Koslowsky.

2015 03 02 03
v.l.: Rüdiger Voss, Christian Bohm, Uwe Hennings, Christian Buchholz, Klaus Dieter Koslowsky,
Benjamin Marc Persiel, Matthias Kruse, Thomas Schulze, Michael Schulze

Bericht und Bild: Johann Fritsch