Am Donnerstagabend traf das langersehnte und neue Mittlere-Löschfahrzeug MLF 10, ein MAN TGL 10.250 mit Ziegler Aufbau, ein. Das Fahrzeug war in Rendsburg gebaut worden und wurde durch eine Delegation aus Verwaltung, der Samtgemeindefeuerwehr und Kameraden der Feuerwehr Jameln entgegengenommen und überführt. Das MLF 10 ersetzt das mittlerweile 28 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug LF8, welches der Jamelner Feuerwehr bis auf weiteres noch zum Transport von Gerät und Mannschaft zur Verfügung steht.

An der Kreisgrenze wurde das neue MLF 10 bereits erwartet. Einige Mitglieder der Wettkampfgruppe hatten sich mit dem TLF und dem MTW aufgemacht, das neue Fahrzeug standesgemäß zu begrüßen. Nach Eintreffen des neuen Fahrzeuges in Jameln und einer ersten Erprobung des Martinhorns bei einer Umrundung des Rundlings, konnten sich die Kameraden von dem neuen Fahrzeug selber überzeugen lassen. Mit einer Motorleistung von satten 250 PS und einem Gewicht von 10,8t kommt das neue Fahrzeug daher. Dies und auch der Ausbau der Mannschaftskabine sorgte dafür, dass die Sitze des neuen MLF 10 nahezu dauerhaft besetzt waren.

Neben der eingebauten Pumpe, mit einer Leistung von 1000 Litern pro Minute ist im Vergleich zum LF 8 auch der Lichtmast mit vier Xenon Strahlern eine Neuerung für die Kameraden. Weiterhin ist auf dem Fahrzeug ein Druckbelüfter sowie ein Beleuchtungssatz inklusive eines neuen PowerMoon verlastet. Neu ist ebenfalls, dass zwei der vier auf dem Fahrzeug befindlichen Pressluftatmer in der Kabine verbaut sind, sodass im Einsatzfall ein schnelles Schultern der Geräte für den Angriffstrupp möglich ist.

Die offizielle Übergabe des Fahrzeuges wird in den kommenden Monaten folgen. Hier wird dann auch für die Öffentlichkeit die Möglichkeit zur Besichtigung des neuen Fahrzeuges bestehen.

2015 06 28 01
Bericht und Foto: Henrik Peters, Pressereferent Feuerwehr Jameln