mt Zernien. Die 126 Kinder und 24 Betreuer nutzten alle angebotenen Aktivitäten. Es wurden Turniere im Beachvolleyball und Völkerball gespielt, jeder durfte 90 Minuten durch den Hochseilgarten in Bad Bevensen klettern, es gab Wettbewerbe im Waldbad Zernien und als besonderes Highlight konnten alle noch Abschläge im Golfclub an der Göhrde in Braasche üben. Und zu guter letzt durfte eine Nachtwanderung mit mehreren Stationen nicht fehlen. Über Langeweile konnte sich also keiner beschweren.

Die besten Ergebnisse bei den Spielen erreichte die Jugendfeuerwehr aus Schaafhausen, auf Platz zwei kämpfte sich die Jugendfeuerwehr aus Jameln vor und den dritten Platz erreichte die Jugendfeuerwehr aus Gusborn.

Die Feuerwehr Gülden als Gastgeber kümmerte sich um alle Belange und organisierte alles Wichtige für das Zeltlager. Ein besonderer Dank gilt dem SV Zernien, denn dieser stellte den B-Platz für die Zelte zur Verfügung und öffnete die sanitären Einrichtungen sowie die Scheune für die Teilnehmer.

Die Jugendfeuerwehr Gülden feierte ihr 50-jähriges Bestehen mit einem krönenden Abschluss im Zeltlager, denn am letzten Abend gab es ein atemberaubendes Höhenfeuerwerk, welches den regnerischen Himmel hell erleuchtete. Im Zeltlager wurde jeden Abend eine halbe Stunde lang das Zeltlager TV gezeigt. Die Videos von den Zeltlagertagen sind auch auf der Homepage der Feuerwehr Gülden zu sehen. www.ff-guelden.de

2015 07 28 01
1. bis 3. Platz von links: JF Jameln (2. Platz), JF Schaafhausen (1. Platz), JF Gusborn (3. Platz)

Bericht und Bild: Mirko Tügel, Pressereferent für die Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Elbtalaue