Lüchow. Obwohl sich viele Kameradinnen und Kameraden im Rahmen der Flüchtlingshilfe engagieren, dringt dies kaum an die Öffentlichkeit. Unabhängig davon ob Feuerwehrangehörige mit ihrer Wehr, als Privatleute oder im Rahmen anderer Organisationen oder Vereine tätig sind, sollte dies durchaus kundgetan werden.

Informiert über Euer Engagement! Was macht und warum helft Ihr, wie sind die Kontakte zu den Flüchtlingen? Es gibt viele Dinge die wissenswert sind und wir sollten diese Chance auf eine positive Darstellung der Feuerwehren über die sonstigen Aufgaben hinaus nicht verspielen.

Texte, Informationen und Bilder sendet Ihr bitte zwecks redaktioneller Bearbeitung und Veröffentlichung an Kreispressewart Johann Fritsch: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vergesst zwecks eventueller Rückfragen nicht Eure Telefonnummer. Natürlich könnt Ihr Eure Beiträge auch direkt an unseren Webmaster des Kreisfeuerwehrverbandes, Radio Florian Zusa und andere Medien senden.