mt Gusborn. Die Feuerwehr Gusborn hatte gleich drei besondere Ereignisse zu feiern. Denn die Wehr besteht seit 112 Jahren, die Jugendfeuerwehr seit 25 Jahren und zu guter Letzt wurde das neue Feuerwehrauto an die Feuerwehr offiziell übergeben. Das seien Gründe genug, um ausgiebig zu feiern, sagte der Ortsbrandmeister Sascha Reeck.

Neben einer interessant präsentierten Chronik aus den zurückliegenden Jahrzehnten war das Highlight natürlich die Fahrzeugübergabe, welche die Kameraden mit zwei symbolischen Postpaketen eindrucksvoll in Szene setzten. Denn zunächst übergab die Postbotin ein Paket an den Samtgemeindebürgermeister Jürgen Meyer. In diesem Paket befand sich ein überdimensionaler Fahrzeugschlüssel, den Meyer so gleich an den Gemeindebrandmeister Andreas Meyer weiter reichte.

2015 09 16 01

Meyer sagte, dass sich in den 112 Jahren sehr viel verändert hat und das dies am Beispiel eines hoch technologischen Fahrzeuges zu erkennen sei. Doch eines hätte sich bislang nie geändert: ... und das ist der Faktor Mensch. Deshalb ist er stolz auf die in Gusborn funktionierende Nachwuchsarbeit und darauf, dass es hoch motivierte Einsatzkräfte gibt, die auch die moderne Technik bedienen können. "Denn ohne die Menschen in der Feuerwehr ist die beste Technik nichts." Danach erhielt die Feuerwehr Gusborn den Schlüssel, vertreten durch Reeck. Und dann öffneten die Kameraden ein riesiges Paket aus Pappe und das neue Fahrzeug fuhr vom Nebel begleitet aus dem Paket heraus.

2015 09 16 04

Das neue Feuerwehrauto von Magirus mit dem Fahrzeugaufbau von Iveco ist ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) mit 299 PS Automatikgetriebe. Das 15 Tonnen schwere Fahrzeug hat 1200 Liter Wasser an Bord und verfügt über einen Rettungssatz für Verkehrsunfälle und eine Rettungsplattform, speziell für LKW Unfälle. Im Mannschaftsraum ist Platz für neun Einsatzkräfte und diese können sich Dank der neuen Einrichtung bereits während der Fahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten. Das 205.000 Euro teure Gefährt wurde als Ersatz für das alte Fahrzeug vom Typ LF8 beschafft. Dieses 90 PS und 7,5 Tonnen schwere Fahrzeug nutzte die Feuerwehr Gusborn von 1992 bis 2015.

2015 09 16 03
2015 09 16 02
v.l.: Bürgermeister Gusborn Uwe Beckmann, Gemeindebrandmeister Andreas Meyer Ortsbrandmeister Sascha Reeck,
stellv. Ortsbrandmeister Rainer Lüdemann, Samtgemeindebürgermeister Jürgen Meyer

Bericht und Bilder: Mirko Tügel, Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Elbtalaue