Am 3. Oktober begrüßte der Ortsbrandmeister Volker Basedow 37 Gruppen mit über 200 Teilnehmern zum alljährlichen Boßelturnier der Feuerwehr Wietzetze. Die über Jahre optimierte Strecke von sechs Kilometern war wieder mit möglichst wenigen Würfen einer Holzkugel zu überwinden, ein unabhängiger Schiedsrichter führt dabei Liste. In diesem Jahr wurden wieder Aktive und Fördernde der Wehr aktiviert um eine optimale Versorgung und Betreuung sicherzustellen. Dieses lockte u.a. fünf Teilnehmergruppen aus Schleswig-Holstein an.

Entstanden ist das Boßelturnier aus dem Spiel ohne Grenzen des Schützenvereins Tießau und der Partnerkompanie der Bundeswehr. Da die Kompanie aufgelöst wurde war der Tag frei. Otto Evers initiierte daraufhin das Turnier, er wurde als Wettkampfleiter von Herrmann Lühr und aktuell Franke Evers beerbt. Seitdem ist das Turnier fester Bestandteil des öffentlichen Lebens vieler Vereine.

In der Männerwertung erreichten die Überspitzen, gefolgt von den Zweiten TTC Bahrendorf und als Dritter die Gilde Hitzacker I das Spitzenfeld. In der Frauenwertung gewannen die Quickborner vor den Gurkenfliegern und den Feuerwehrfrauen Noer. Damit bestätigte sich das Spitzenfeld der letzten Jahre.

Am Rande der Veranstaltung ereignete sich eine körperliche Auseinandersetzung, ausgelöst durch einzelne Teilnehmer einer Feuerwehr aus der SG Elbtalaue. Ein Geschädigter aus der FF Noer bekam einen Tritt gegen den Kopf als er schlichten wollte. Dieser musste am Sonntag rettungsmedizinisch betreut werden. Die hinzugerufene Polizei ermittelt gegen die Verantwortlichen wegen Körperverletzung, die verantwortliche Mannschaft ist für das Turnier in Zukunft gesperrt.

2015 10 07 01
Gute Laune bei den Nachbarn: Mannschaft der FF Neu Darchau- Schutschur

Bericht und Bild: Karsten Stern