fri Küsten. Bei der gemeinsamen Sitzung des Vorstandes des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Lüchow-Dannenberg und der Funktionsinhaber der Kreisfeuerwehr am 28.Oktober 2015 im Feuerwehrgerätehaus Küsten wurden unter anderem folgende Themen besprochen:

Einsätze 2015:
Kreisbrandmeister Claus Bauck gab bekannt, dass schon jetzt mehr Einsätze als im Vorjahr zu verbuchen sind, darunter aber viele kleine Ereignisse. Es gab Brandserien in allen Samtgemeinden (SG), mehrere Brandstifter konnten gestellt werden. Zu den Hilfeleistungen zählen Sturmeinsätze im Juli, zwei Chlorgaseinsätze und die laufende Flüchtlingshilfe.

Digitalfunk:
Umrüstung seit August 2015 in der Lüchow abgeschlossen, in der SG Gartow hat sie begonnen.

Kreisfeuerwehrtag:
Der KFT in Splietau ist trotz schlechter Witterung gut gelaufen.

Wettbewerbe:
Die Wettbewerbsgruppen aus Woltersdorf, Lüchow und Luckau haben im September in Eystrup (Landkreis Nienburg/Weser) am Landesentscheid teilgenommen. Woltersdorf wurde Landessieger, Lüchow belegte den 8. und Luckau den 20. Platz.

Im Mai fand in Schnackenburg der Vorentscheid der Jugendfeuerwehren zum Wettbewerb auf Bezirksebene statt.

Museum:
Alle Veranstaltungen am Historischen Feuerwehrmuseum Neu Tramm waren große Erfolge. Allerdings kamen wenige Besucher aus Lüchow-Dannenberg, aber viele aus andern Landkreisen. Bauck bemängelte, dass von Seiten des KFV-Vorstandes und den hiesigen Wehren eine zu geringe Beteiligung zu verzeichnen war. Er wünscht sich deshalb, dass der Vorstand seine Vorbildfunktion mehr wahrnimmt.

Die Veranstaltung „Alte Hasen - Junge Hüpfer“ soll künftig nur noch in ungeraden Jahren stattfinden.

Ausbildung:
Die Truppmann II-Ausbildung findet ohne Prüfung statt, für schriftliche Bestätigungen sind die Ortsbrandmeister zuständig.