Überraschende Sieger bei neuen Wettbewerben. 

 

(hbi) Lüchow. Die Freiwillige Feuerwehr Bösel belegt bei den Feuerwehr-Wettkämpfen in Lüchow den 1. Platz und sicherte sich somit den neu gestifteten Wanderpokal. Freudentränen gab es auch bei den zwei- und drittplatzierten aus Tüschau-Krummassel und Groß Heide – der Jubel war groß. 

Seit 150 Jahren besteht die Freiwillige Feuerwehr Lüchow – dies wurde in diesem Jahr schon mehrfach in Lüchow gefeiert. An diesem Wochenende waren alle Feuerwehren des Landkreises eingeladen – Lüchow richtete den Kreisfeuerwehrtag 2018 aus. 

50 Gruppen aus insgesamt 46 Feuerwehren stellten  sich dem Kräftemessen. Große Aufregung herrschte in diesem Jahr – wurden doch die Richtlinien für die Wettbewerbe zu Jahresbeginn novelliert. Nichts war mehr wie früher, die Karten waren absolut neu gemischt, Favoriten gab es keine. In diesem Jahr gab es damit nur noch eine Wertungsgruppe, der Wettbewerb bestand aus 3 Teilprüfungen – beim Löschangriff, Saugleitung kuppeln und nicht zuletzt bei einer Fahrprüfung mussten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. 

Daher konnte auch niemand eine Prognose abgeben, wie diese Wettkämpfe enden würden – für die Platzierten aus Bösel, Tüschau-Krummassel und Groß Heide kamen die Ergebnisse auf jeden Fall sehr überraschend, wie man den Reaktionen der Kameradinnen und Kameraden entnehmen konnte. 

Kreisbrandmeister Claus Bauck und Landrat Jürgen Schulz lobten bei der Siegerehrung das große Engagement aller Feuerwehren im Landkreis und bedankten sich bei dem Lüchower Ortsbrandmeister Dirk Bauer und seinen Kameradinnen und Kameraden für die Organisation dieser Veranstaltung. Nicht nur ein hervorragender Wettbewerbs-Platz erwartete die Teilnehmer und die Gäste – auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen: 

Das Technische Hilfswerk und das Deutsche Rote Kreuz zeigten den interessierten Besuchern ihre neuen Fahrzeuge, die neu geschaffene Höhenrettungs-Einheit der Kreisfeuerwehrbereitschaft präsentierte sich erstmalig der Öffentlichkeit und der Kreisfeuerwehrmusikzug steuerte die musikalische Untermalung bei. Eben dieser Kreisfeuerwehrmusikzug sorgte dann auch für ein standesgemäßes Ende der Veranstaltung: Mehr als 500 Feuerwehrleute standen still, als die Veranstaltung mit den Klängen der Nationalhymne ihr offizielles Ende fand. 

Bereits am Samstag stellten die Nachwuchsabteilungen ihr Können unter Beweis. Bei den Jugendfeuerwehren gingen die Nachwuchs-Brandschützer aus Dannenberg siegreich aus den Wettbewerben hervor, dicht gefolgt von den Jugendfeuerwehren aus Jameln und Damnatz – somit gingen alle 3 Plätze in die Samtgemeinde Elbtalaue. Jameln hieß dann die siegreiche Floriangruppe, Langendorf 1 und Dannenberg 2 belegten die Plätze 2 und 3. 

Bilder Galerie der Feuerwehr Lüchow

Auswertungen:

Florian  Jugend  Aktive 
 Floriangruppen Jugendgruppen  Aktive Feuerwehr 

2018-08-26-VÖ1





2018-08-26-VÖ2

2018-08-26-VÖ3

2018-08-26-VÖ4