Lomitz/Zießau. Zu einem Personensuche Einsatz wurden die Feuerwehren Prezelle und Lomitz am 19.01. um 21.30 ins benachbarte Zießau ( Sachsen-Anhalt) alarmiert. Dort war eine männliche, Zuckerkranke und demente Person seit dem  Nachmittag vermisst. Wir wurden zur Unterstützung der bereits eingesetzten Feuerwehr aus Sachsen-Anhalt und der dortigen Polizei eingesetzt. Unsere Aufgabe bestand darin, die Suche ab der ehemaligen innerdeutschen Grenze in Richtung Zießau aufzunehmen. Gemeindebrandmeister Holger Friedrichs, der den Einsatz auf der Niedersächsischen Seite leitete, ließ im Laufe der Suchaktion die Führungsstaffel Gartow, sowie die Piloten des Drehflüglers der mit einer Wärmebildkamera ausgerüstet ist, nachalarmieren. Leider blieb dies ohne Erfolg, der Mann konnte nicht gefunden werden, so dass der Einsatz um 1.30 abgebrochen wurde.

Am 20.01. wurden wir um 7.30 erneut durch die Einsatzleitung der Polizei aus Sachsen-Anhalt alarmiert, diesmal auch die Feuerwehr Lanze, als Sammelpunkt wurde Zießau angefahren. Dort wurden wir durch den Einsatzleiter der Polizei mit anderen Kräften zur Flächensuche Richtung Niedersachsen mit der ebenfalls aus Karwitz kommenden Hundestaffel eingesetzt. Desweiteren wurden von der Polizei ein Hubschrauber und eine Hundertschaft aus Magdeburg eingesetzt. Jedoch hatten auch diese Maßnahmen nach über 6 Stunden zu keinem Erfolg geführt, so dass die Niedersächsischen Kräfte den Einsatz um 14.00 erneut abbrachen.

Kräfte am 19.01.17: Feuerwehr Prezelle, Feuerwehr Lomitz, Führungsstaffel Gartow mit Drehflügler, Gemeindebrandmeister Gartow, Stärke 1:38
Kräfte am 20.01.17: Feuerwehr Prezelle, Feuerwehr Lomitz, Feuerwehr Lanze, Hundestaffel Elbtalaue, Gemeindebrandmeister Gartow, Kreisbrandmeister, 1:26

Text und Bilder: Feuerwehr Lomitz

2017-01-21-Personensuche-Lomitz-02

2017-01-21-Personensuche-Lomitz-03

2017-01-21-Personensuche-Lomitz-01