Donnerstag, 24. Oktober 2019

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Clenze

2012 02 25 1Neue Führung bei der Jugendfeuerwehr

weiterlesen...

oe Clenze. Am vergangenen Samstag hielt die Freiwillige Feuerwehr Clenze Ihre diesjährige Jahreshauptversammlung ab. Über zahlreiche Einsätze und andere Aktivitäten der Kameradinnen und Kameraden der Clenzer Wehr, konnten Ortsbrandmeister Andreas Arndt und sein Stellvertreter Mike Stürmer ab 18:50 Uhr berichten.

Arndt kann auf einen Mitgliederbestand von 345 Männern, Frauen und Jugendlichen bauen. Davon sind 66 Kameradinnen und Kameraden im Aktiven Dienst. Diese haben auf Schulungsabenden, Übungen, Lehrgängen, Einsätzen und für die Unterstützung anderer Vereine 775 Dienststunden aufgewendet.

Der wichtigste Tagesordnungspunkt war aber wohl der Rücktritt des Jugendwartes Jens Platz und seines Stellvertreters Niels Schmedt, die beide aus beruflichen Gründen Ihr Amt niederlegten. Seit Februar 2006 war Platz Leiter der Jugendfeuerwehr, für zwei Jahre stand ihm Schmedt zur Seite. Mit Jens Platz wurde damals, nach mehreren Jahren, ein Jugendwart gefunden, der wieder über einen längeren Zeitraum den Nachwuchs der Wehr Clenze führte und den Mitgliederbestand von 12 auf über 20 Jungen und Mädchen ausbauen konnte.

Während seiner Dienstzeit ist ein großer Teil der Jugendlichen, die das entsprechende Alter erreicht hatten, in den aktiven Dienst eingetreten. Diesen erfolgt schrieb Platz der guten Zusammenarbeit mit den Kameradinnen und Kameraden der aktiven Abteilung zu. Einen großen Dank richtete er auch an die Floriangruppe die die Jugendfeuerwehr mit Nachwuchs versorgt und mit denen es bei diversen Veranstaltungen gemeinsame Aktivitäten gabt. Er bedankte sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung der vergangenen Jahre und bat darum, seinen Nachfolgern in gleichem Maß zu helfen. Als Nachfolger stellte Platz, als Jugendwart Jan Schwock und als Stellvertreterin Maybrit Erichsen vor. Schwock und Erichsen haben nach dem Wechsel, aus der Jugendabteilung in die Freiwillige Feuerwehr als Betreuer in der Jugendfeuerwehr mitgearbeitet. Die beiden wurden eine Woche vorher von der Versammlung der Jugendfeuerwehr gewählt und stellten sich nun der Bestätigung durch die Hauptversammlung, die einstimmig erfolgte. Ortsbrandmeister Arndt, bemerkte, dass er besonders stolz darauf ist, dass beide aus der eigenen Jugendabteilung stammen und wünschte der neuen Jugendfeuerwehrleitung alles Gute und eine glückliche Hand.

Mike Stürmer berichtete vom Einsatzgeschehen im vergangenen Jahr. 23 mal wurde die Clenzer Wehr alarmiert. Sechsmal waren Wald und andere Flächen in Brand geraten, dreimal Gebäudebrände sowie diverse Fehlalarme von Brandmeldeanlagen, einen Fehlalarm durch die Leitstelle und einen Wasserschadenfall in einem Mehrfamilienhaus sowie eine Brandsicherheitswache waren abzuarbeiten. Siebenmal musste zu Verkehrsunfällen ausgerückt werden, wobei bei dreien Unfallbeteiligte starben. Aufgrund der Eindrücke wurde ein Notfallseelsorger zur Nachbereitung hinzugezogen, der bei der Verarbeitung der erlebten Einsätze geholfen hatte.

453 Dienststunden mit im Durchschnitt 18 Aktiven wurden imEinsatzdienst geleistet. Gerätewart Detlef Machel berichtete vom besorgniserregenden Zustand des mittlerweile 26 Jahre alten Löschgruppenfahrzeuges. Der Hersteller kann keine Ersatzteile mehr für dieses Fahrzeug zur Verfügung stellen. Bei Defekten mussten wir improvisieren und zum Teil schon Teile anfertigen lassen, so Machel. Er forderte von den anwesenden Politikern und Gästen der Verwaltung generell über die Laufzeiten der Fahrzeuge nachzudenken.

Bereichsbrandmeister Otmar Kandora, Freiwillige Feuerwehr Bergen, bestätigte die Probleme in seinen Grußworten, da die Wehr aus Bergen ein baugleiches Fahrzeug hat. Auf ein doch erfolgreiches Jahr konnte der Führer der Wettbewerbsgruppe Stefan Kruska zurückblicken. Nach dem Umbruch durch den Rücktritt von Thomas Rodewald konnte die Leistungsfähigkeit erhalten werden. Größter Erfolg war der Zweite Platz auf dem Kreisfeuerwehrtag in Dannenberg.

Verabschiedet in die Altersaktiven Abteilung wurde der Hauptlöschmeister Helmut Eggers. Ortsbrandmeister Arndt bedauerte, dass es noch immer keine neue Altersregelung gibt, die an das Rentenalter mit 67 angepasst ist. Eggers war unter anderem langjähriger Jugendwart und Gerätewart in der Feuerwehr Clenze.

Die anwesenden Gäste, unter anderem Bürgermeister Sascha Liewke, vom Brandschutzausschuss Joachim Tzscheutschler, von der Verwaltung Heinz Adolf Klauck und Abordnungen der Nachbarwehren und der Kameradschaftswehr aus Kamern, lobten den Einsatz und die Arbeit der Kameradinnen und Kameraden aus Clenze. Um 20:50 wurde die Versammlung geschlossen.

Übernahme aus der Jugendabteilung: Dominik Schwock Angelus Stegemann

Beförderungen: Dominik Schwock vom Anwärter zum Feuerwehrmann Maybrit Erichsen, Cassia Skerra von Feuerwehrfrauen zu Oberfeuewehrfrauen Sebastian Humburg vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann Stefan Kruska vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister

2012 02 25 1
v.l. J.Schwock und M.Erichsen die neue Jugedfeuerwehrführung
2012 02 25 2

Löschmeister Stefan Kruska
2012 02 25 3
verabschiedet in die Altersabteilung Oberlöschmeister Helmut Eggers

Bericht und Fotos: Olaf Erichsen

Kalender

Oktober 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen