Donnerstag, 24. Oktober 2019

Meetschow siegt mit einer Top-Leistung

2012 06 10 2Gartower SG-Feuerwehrtag in Meetschow – Gartower Jugend erfolgreich

weiterlesen...

jb Meetschow. Die Feuerwehr aus Meetschow nutzte ihren Heimvorteil und hat den Gartower Samtgemeindefeuerwehrtag mit einer Top-Leistung von 419,17 Punkten und 84,55 Sekunden in den Zeittakten für sich entschieden. Der Prezeller Wassertrupp handelte sich fünf Fehlerpunkte ein und vergab somit, wie auch im Vorjahr, trotz sehr guter Zeittakte von 79,33 Sekunden den Sieg. Den dritten Platz belegten mit 404,81 Punkten die Kameraden aus Lomitz.

Auch in der Gästewertung lag das Niveau sehr hoch. Hier siegten die Aktiven aus Dannenberg mit 419,04 Punkten vor Jameln und Penkefitz.

Zum Kräftemessen traten 17 Mannschaften an. Zehn kamen aus der Samtgemeinde Gartow und sieben starteten in der Gästewertung. Im Wettbewerb mussten die Frauen und Männer unter Zeitdruck einen dreiteiligen Löschangriff durchführen.

Am Nachmittag wetteiferten auch die Jugendfeuerwehren aus dem SG-Bereich um gute Platzierungen. Sie mussten jeweils einen dreiteiligen Löschangriff (A-Teil) und eine 400-Meter-Staffel (B-Teil) meistern. Mit einer fehlerfreien Übung und 1.380 Punkten siegten hier die Rothelme aus Gartow. Wie auch bei den Aktiven verpassten Jugendlichen aus Prezelle mit 1.377,86 Punkten nur knapp den Sieg. Den 3.Platz belegten mit 1.368,86 Punkten die Kids aus Kapern.

Bei Kaiserwetter konnten sich die vielen Besucher von der Leistungsfähigkeit der Feuerwehren überzeugen. Besonders die Spiele der Floriangruppe Gorleben hatte es den kleinen Besuchern sehr angetan. Ein großes Lob erhielten der im Januar ausgeschiedene Ortsbrandmeister Ernst-Lothar Herter und der jetzige Wehrleiter Markus Kehbein von SG-Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Schröder und Gemeindebrandmeister Harald Ziegeler für die Vorbereitung und Organisation des gelungenen Feuerwehrtages. Freude gab es zum Schluss noch beim Ortsbrandmeister Markus Kehbein. Er wurde vom Gemeindebrandmeister Ziegeler zum Löschmeister befördert.

2012 06 10 2

Die Aktiven aus Meetschow freuten sich trotz Vorbereitungsstress mit
Ortsbrandmeister Markus Kehbein und Gemeindebrandmeister Harald Ziegeler über ihren Sieg. 2012 06 10 3
Die Jugendfeuerwehr aus Gartow freut sich mit ihren Jugendfeuerwehrwarten Jessica Witte,
Kay Eisenblätter und Gemeindejugendfeuerwehrwart Karsten Pollmeier über den ersten Platz.2012 06 10 1
Meetschower Ortsbrandmeister wird durch den
Gemeindebrandmeister Harald Ziegeler zum Löschmeister befördert.


Die Ergebnisse:
Aktive (mit Auslosung): 1. Platz Meetschow 419,17 Punkte/Gesamtzeit der Zeittakte 84,55 Sek.; 2. Prezelle 414,96/79,33 Sek.; 3. Lomitz 404,81/77,33 Sek.; 4. Lanze 403,24/93,19 Sek.; 5. Gorleben 343,18/111,39 Sek.; 6. Nienwalde 324,69/114,60 Sek.; 7. Gartow 293,45/123,29 Sek.
Aktive (ohne Auslosung): Kapern 407,54/92,03 Sek.; Schnackenburg 336,08/107,21 Sek. und Holtorf 316,74/125,97 Sek.

Gastwehren: 1. Dannenberg 419,04/88,53 Sek.; 2. Jameln 418,54/84,32 Sek.; 3. Penkefitz 417,08/86,63 Sek.; 4. Lübbow 411,53/80,18 Sek.; 5. Siemen 402,55/82,02 Sek.; 6. Laase 357,54/94,46 Sek.
Gäste (ohne Auslosung): Hitzacker 388,43/83,57 Sek. Jugendgruppen: 1. Platz Gartow 1.380,00 Punkte (A-Teil: 974 Punkte/B-Teil: 407 Punkte); 2. Prezelle 1.377,86 Punkte (979/400); 3. Kapern 1.368,86 Punkte (962/408); 4. Schnacken-burg 1.363,00 Punkte (971/393) und 5. Gorleben 1.353,86 Punkte (966/389)

Bericht und Bilder: Jörg Behn, SG-PW Gartow

Kalender

Oktober 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen