Dienstag, 26. Januar 2021

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gusborn

2013 01 30 7Jugendfeuerwehr Gusborn Samtgemeinde- und Kreismeister 2012, erneut viele Ehrungen und Beförderungen

weiterlesen...

Auf ein Jahr mit nur wenigen Einsätzen konnte die Ortsfeuerwehr Gusborn auf ihrer vor kurzem abgehaltenen Jahreshauptversammlung zurückblicken.
Insgesamt waren 12 Einsätze abzuarbeiten, so der stellvertretende Ortsbrandmeister Rainer Lüdemann. Leider wurde man wieder zu einem tödlichen Verkehrsunfall gerufen. Insbesondere weil die verunfallte Person direkt aus dem Ort Gusborn kam, sei dieser Einsatz für die Einsatzkräfte eine hohe psychische Belastung gewesen. Stolz könne man darauf sein, dass auch bei Tageseinsätzen alle drei Fahrzeuge voll besetzt werden konnten.

Zuvor hielt Ortsbrandmeister Sascha Reeck einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Reeck berichtete unter anderem, dass derzeit 63 aktive Mitglieder in der Wehr ihren Dienst leisten. Die Kameraden waren im vergangenen Jahr in vier Gruppen aufgeteilt. Neben den Gruppendiensten und den Zugübungen haben auch viele Kameraden Lehrgänge besucht, sowie zusätzliche Dienste in der örtlichen und der technischen Einsatzleitung geleistet.

Kassenwart Fabian Klafak berichtete über die Einnahmen und Ausgaben des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Gusborn. Thomas Stille berichtete als Gerätewart vom Zustand des Gerätehauses und der Fahrzeuge. Außerdem könne man sich in Gusborn auf ein neues Fahrzeug freuen. Derzeit laufe die Ausschreibung für ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug, welches das sehr anfällige Löschgruppenfahrzeug voraussichtlich im Frühjahr 2014 ersetzen soll.

Floriangruppenwart Michael Dembowski berichtete über die vielen Aktivitäten und Erfolge der kleinsten Feuerwehrleute. Neben Veranstaltungen wie Karneval, Laternenumzug und Helloweenparty wurde für einen Weihnachtsbasar Kekse gebacken und gebastelt. Zudem nahmen die Kinder am Kreiszeltlager der Floriangruppen teil. Dort gewann man das Spiele ohne Grenzen und belegte den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Aber auch über einige Probleme musste Dembowski berichten. So musste die Gruppe den Wettbewerb beim Kreisfeuerwehrtag mangels Mitgliedern abbrechen. Im neuen Jahr sei man aufgrund einer Kooperation mit der Nachbarwehr aus Siemen mit nunmehr insgesamt neun Kids aber etwas besser aufgestellt, als im Jahr 2012.

Auf das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Jugendfeuerwehr Gusborn konnte Jugendwart Timo Burmester in seinem Bericht zurückblicken. Sowohl beim Samtgemeinde- als auch beim Kreisfeuerwehrtag belegten die Rothelme den ersten Platz und konnten beide Pokale mit nach Gusborn nehmen. Im Jahr 2012 bestand die Jugendfeuerwehr Gusborn aus 28 Jugendlichen, so viele wie in keiner anderen Jugendfeuerwehr im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Erstmals konnte man mit zwei Gruppen an den Wettbewerben teilnehmen. Allerdings müsse man weiter um Mitglieder werben. Insbesondere die Floriangruppe als Unterbau der Jugendfeuerwehr dürfe nicht vernachlässigt werden, so Burmester.

Als Gruppenführer berichtete Timo Burmester, dass man im Jahr 2012 auf dem Samtgemeindefeuerwehrtag in Jameln mit Platz 4 knapp einen Podest-Platz verpasste. Auf dem Kreisfeuerwehrtag errang die Gusborner Gruppe den achten Platz in der TS-Wertung.

Kreisbrandbrandmeister Claus Bauck lobte die tolle Arbeit in der Wehr. Die Ortsfeuerwehr Gusborn sei schlagkräftig und habe Vorbildcharakter. Auch er bat darum, insbesondere die Floriangruppe zu unterstützen und noch mehr für Mitglieder in allen Altersklassen zu werben, um dem demographischen Wandel entgegenzuwirken. Der Kreisbrandmeister hatte gemeinsam mit dem Bereichsbrandmeister Mario Thöne auch einige Ehrungen zu verleihen. Für langjährige Mitgliedschaft wurden Bernd Brandes (25 Jahre), Erhard Burmester (40 Jahre), Erhard Becker und Heinrich Ebel (je 50 Jahre), sowie Arthur Vieregge, Ewald Baack, Heinz Muchow und Wilfried Hinze (alle 60 Jahre) geehrt. Hinze erhielt zudem die Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes. Befördert wurden Sascha Reeck und Marco Lahmert zum Hauptlöschmeister, Natalie Hundt zur Oberfeuerwehrfrau, Thomas Stille zum Hauptfeuerwehrmann und Hans-Heinrich Koopmann zum ersten Hauptfeuerwehrmann.

Aus dem Kommando wurden Florian Sültemeier, Uwe Lembke und Thomas Stille verabschiedet. Zum neuen Bekleidungswart wurde Norbert Klafak, zum neuen Schriftwart wurde Torsten Albrecht gewählt. Neuer Gerätewart ist fortan Marco Berndt. Den Posten des Atemschutzgerätewartes wird zukünftig Maik Jacob bekleiden.

Abschließend überbrachte Bürgermeister Uwe Beckmann Grüße von der Gemeinde Gusborn, lobte die gute und zeitintensive Arbeit, sowie die vielen Erfolge der Wehr und wünschte ein gesundes Jahr 2013 mit möglichst wenigen Einsätzen. Er wies auch darauf hin, dass Ende Juli wieder die Dorfwoche der Gemeinde Gusborn stattfindet und warb um tatkräftige Unterstützung.

2013 01 30 9
Kreisbrandmeister Claus Bauck (links) und Bereichsbrandmeister Mario Thöne (rechts) gratulierten den
geehrten und beförderten (von links nach rechts) Heinz Muchow, Artur Vieregge, Wilfried Hinze,
Erhard Burmester, Bernd Brandes, Erhard Becker, Marco Lahmert und Sasche Reeck, sowie (sitzend von links)
Otto Mieth und Ewald Baack.
2013 01 30 7
v.l.: Ortsbrandmeister Sascha Reeck wurde zum Hauptlöschmeister, Natalie Hundt zur Hauptfeuerwehrfrau,
Thomas Stille zum Hauptfeuerwehrmann und Hans-Heinrich Koopmann zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert.
2013 01 30 8
v.l.: Uwe Lembke, Florian Sültemeier und Thomas Stille wurden aus dem Kommando verabschiedet.

Bericht und Bilder: Timo Burmester (Pressewart)

Kalender

Januar 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Termine

Keine Termine

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.