Mittwoch, 03. März 2021

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gülden

2013 02 04 4Werner Köppen nach 33 Jahren Dienst als Gerätewart verabschiedet, acht Einsätze, darunter fünf Hilfeleistungen – Neues Feuerwehrfahrzeug HLF 10 ist da

weiterlesen...

mt Gülden. Zu acht Feuerwehreinsätzen wurde die Ortsfeuerwehr Gülden im vergangenen Jahr alarmiert, davon waren fünf Hilfeleistungseinsätze. Wie der Ortsbrandmeister Jörg Gleitze auf der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Behr berichtete, handelte es sich bei den Einsätzen überwiegend um Verkehrsunfälle. Darunter ein sehr schwerer LKW-Unfall mit Todesfolge, bei dem sämtliche Gerätschaften und mehrere Feuerwehren im Einsatz waren. „Dieser Einsatz ging so manch einem Feuerwehrmitglied an die Nieren!“, sagte Gleitze.

Insgesamt leisteten die 41 Einsatzkräfte 3631 Dienststunden zum Wohle der Mitbürger in der Gemeinde Zernien, so Gleitze. Darunter fallen Einsatzstunden, Atemschutzausbildungen, Öffentlichkeitsarbeit, Wettbewerbe und Nachwuchsarbeit. Stolz ist Gleitze auch darauf, dass die so genannte Doppelmitgliedschaft bei der Feuerwehr in Gülden praktiziert wird. Denn zwei Feuerwehrmitglieder stehen aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit die sie in Gülden ausüben, nun als Einsatzkräfte zur Verfügung. Und gleichzeitig sind diese Mitglieder in ihrer Heimatfeuerwehr im Landkreis Uelzen. Dieses stärkt die Tageseinsatzbereitschaft der Güldener Wehr.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Jürgen Köppen, sprach der Samtgemeinde einen großen Dank aus. Denn die Verwaltung um Sabine Ringel konnte fast alle Vorschläge bei der Beschaffung des neuen Hilfeleistung-Löschgruppen-Fahrzeugs (HLF 10) umsetzen. Köppen stellte die Highlights des neuen 15 Tonnen schweren Einsatzfahrzeuges vor und erläuterte, dass dieses Auto über die modernsten Umweltstandards verfügt.

Im Kommando wurden einige Dienstposten neu gewählt. Als neuer Atemschutzgerätewart arbeitet jetzt Maik Kurth, Florian Schulz als Pressereferent und Nicole Hahn wurde als Floriangruppenleiterin wiedergewählt. Als neuen Gerätewart für die Feuerwehrausrüstungen wählte die Versammlung Torsten Weber, der das Feuerwehr-Urgestein Werner Köppen nach 33 Jahren als Gerätewart ablöst. Werner Köppen überreichten die Kameraden für diese mehr als drei Jahrzehnte lange Arbeit ein Präsent in Form eines Strahlrohres.

Der stellvertretende Bereichsbrandmeister Egon Behrmann beglückwünschte die Kameraden zu dem neuen Einsatzfahrzeug. Behrmann erinnerte daran, dass ein Kommunalpolitiker schon mal sagte, dass dieses ein Spielzeug für Feuerwehrmänner sei. Hier hob Behrmann ausdrücklich hervor, dass gerade die Verkehrsunfälle zeigten, wie wichtig sehr gute Gerätschaften und moderne Einsatzmittel sind und das solch eine Investition ein Gewinn für die Sicherheit der Bevölkerung ist.

Der Jugendfeuerwehrwart Mario Trumann wurde von Behrmann zum Löschmeister befördert. Für 25 Jahre Feuerwehrdienst wurde Ingo Kramer das Niedersächsische Ehrenzeichen überreicht. Herbert Lübbert ist bereits 40 Jahre Mitglied in der Feuerwehr und bekam das Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft überreicht.

2013 02 04 4
v.l.: Ortsbrandmeister Jörg Gleitze, Herbert Lübbert erhielt Ehrung für 40 Dienstjahre, Ingo Kramer erhielt
Ehrung für 25 Dienstjahre, Mario Trumann wurde zum Löschmeister befördert und
Werner Köppen nach 33 Jahren als Gerätewart verabschiedet

Bericht und Bild: Mirko Tügel, Pressereferent für die Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Elbtalaue Mirko Tügel

Kalender

März 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Termine

Keine Termine

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.