Donnerstag, 15. April 2021

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Sachau

2014 01 06 01FF Sachau gefordert: zwölf Einsätze in 2013

67 Aktive, Ämter werden reibungslos besetzt, hohes Einsatzaufkommen und Kreismeisterschaft: Ereignisreiches und gutes Jahr für die Feuerwehr Sachau

Der umfangreichste Tagesordnungspunkt auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sachau am 3. Januar 2014 ist der Bericht über die zwölf Einsätze. Die 67 Einsatzkräfte der Feuerwehr Sachau rückten aus zu vier Gebäudebränden. Sie waren acht Tage lang rund um die Uhr im Hochwassereinsatz und fuhren dabei 4200km. Sie löschten vier Brände von Getreidefeldern und Mähdreschern. Sie rückten zu zwei Waldbränden außerhalb des eigenen Zuständigkeitsbereichs mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft aus und mussten schlussendlich auch einen Bauwagen im eigenen Zuständigkeitsbereich löschen.

Die vier Gruppenführer informieren über das Feuerwehrgeschehen in den Gruppen im vergangenen Jahr. Die erste Gruppe berichtet über die errungene Kreismeisterschaft 2013. Auch wenn Sachau wohl als Überraschungssieger gehandelt wird, kommt der Erfolg nicht von ungefähr. Seit fünf Jahren übt die junge Wettbewerbsgruppe in dieser Zusammensetzung. Der Weg zum Kreismeistertitel war anstrengend. Neben etlichen Feuerwehrlehrgängen, Schule, Ausbildung, den zwölf Einsätzen in 2013, weiteren Übungen, unter anderem im dritten Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft, haben sie sich auch die Zeit für die vielen Übungsdienste der Wettbewerbsgruppe genommen. „Sie haben es sich verdient“, unterstreicht Ortsbrandmeister Stefan Schulz, Bussau, die Leistung der Wettbewerbsgruppe. Er freut sich besonders über die vielen Glückwünsche von anderen Feuerwehren, die sich mit und für Sachau gefreut haben. Für 2014 herrschen nun hohe Erwartungen und Gruppenführer Sascha Herwig verspricht, „wir werden weiter hart üben.“

Sehr geschätzt wird im vollbesetzten Gemeinschaftshaus in Groß Sachau auch die Arbeit von Gerätewart Hans-Albert Thieße, Guhreitzen. Der Ortsbrandmeister dankt im Namen aller Mitglieder, denn „dass ein 31 Jahre altes Fahrzeug ohne Mängel durch den TÜV kommt, das passiert nicht von alleine.“

Über zehn Lehrgänge wurden von den fast siebzig Aktiven im vergangenen Jahr absolviert. Frank Freudenthal, Klein Sachau, hat den Gruppenführerlehrgang erfolgreich abgeschlossen. Im Hochwassereinsatz hat er die Feuerwehr Sachau geleitet und dabei gezeigt, dass er seine Sache sehr gut macht. Dementsprechend hoch fiel sein Wahlergebnis zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister aus. Auch der wiedergewählte Ortsbrandmeister Stefan Schulz darf mit der großen Zustimmung zu seiner Wiederwahl zufrieden sein. Beide sind für die nächsten sechs Jahre im Amt mit dem Rückhalt ihrer Feuerwehr ausgestattet worden.

Ernst-Eckart Schulz, Groß Sachau, war insgesamt zwölf Jahre lang stellvertretender Ortsbrandmeister der Feuerwehr Sachau. Seine Mitarbeit im Kommando hat sich stets positiv ausgewirkt. Es wurde effektiv gearbeitet, es wurden keine Probleme vertagt und Ernst-Eckart Schulz hat immer gute Ideen geliefert.

Auch auf Gruppenführerebene gibt es Führungswechsel. Alfred Schulz übergibt das Amt des Gruppenführers der vierten Gruppe an Heinrich Schulz und Anna Hirch übernimmt die Führung der dritten Gruppe. Jonas Cordts ist der neue Sicherheitsbeauftragte.

Frank Freudenthal wird zum Löschmeister befördert und Ralf Steep und Peter Bock werden für vierzig Jahre im aktiven Dienst geehrt. Auch der Nachwuchs erhält neue Schulterstücke für die gezeigten Leistungen im Feuerwehrdienst und auf den Lehrgängen: Jonas Cordts wird zum Feuerwehrmann und Nina Paartz zur Feuerwehrfrau befördert. Tobias Cordts und Sebastian Paartz sind jetzt Oberfeuerwehrmänner und Sascha Herwig ist zum Hauptfeuerwehrmann befördert worden.

Die gemeinsame Waldbrandausbildung mit dem THW wird in 2014 internationale Züge annehmen. Es werden Waldbrandbekämpfer aus Luxemburg zu einer gemeinsamen Übung erwartet. Ortsbrandmeister Schulz wünscht sich in der Waldbrandbekämpfung ein flexibleres Vorgehen, es müsse mehr mit der Zeit gegangen werden und das alte Denken überprüft werden.

Hinter den 67 Aktiven stehen zehn Altersaktive und fünfzig fördernde Mitglieder. Daraus ergibt sich eine Bilanz, die sich sehen lassen kann: Von 320 Einwohnern im gesamten Zuständigkeitsbereich sind 127 Mitglied in der Feuerwehr. Sicher trägt auch die gute Kameradschaft zu diesem Rückhalt bei. Am 25. Januar ist Gelegenheit zur Kameradschaftspflege. Dann findet der jährliche Preisskat statt.

2014 01 06 01
Auch der Nachwuchs erhält neue Schulterstücke für die gezeigten Leistungen im Feuerwehrdienst und auf den
Lehrgängen: Jonas Cordts (von links) wird zum Feuerwehrmann, Tobias Cordts zum Oberfeuerwehrmann,
Sascha Herwig zum Hauptfeuerwehrmann und Sebastian Paartz zum Oberfeuerwehrmann befördert.
Stefan Schulz wird für eine weitere Amtszeit zum Ortsbrandmeister gewählt.
2014 01 06 02
Frank Freudenthal (von links) wird von Kreisbrandmeister Claus Bauck und Bereichsbrandmeister Otmar Kandorra
zum Löschmeister befördert und von der Versammlung zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt.

Bericht und Bilder: Marion Baumgarte

Kalender

April 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Termine

Keine Termine

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.