Donnerstag, 15. April 2021

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Neu Darchau- Schutschur

2014 03 03 01Hochwassereinsatz, ein neuer Ortsbrandmeister, viele Ehrungen nur was ist jetzt mit dem neuen Gerätehaus?

Die Feuerwehr Neu Darchau- Schutschur hatte ein aufregendes Jahr 2013. Auf der Jahreshauptversammlung am 22.02.2014 zog der kommissarische Ortsbrandmeister Paul Forkel eine Bilanz. Er berichtete von diversen Brand- und Hilfeleistungseinsätzen. Der Hochwassereinsatz im Juni stelle allerdings alles in den Schatten. Paul Forkel berichtete noch einmal davon, dass die Kameradinnen und Kameraden fast 14 Tage im Dauereinsatz waren. Zusätzlich waren im Bereich Neu Darchau zu Hochzeiten weitere 2000 Helfer im Einsatz. Neben anderen Feuerwehren, dem THW und der Bundeswehr hatte Neu Darchau auch zahlreiche Anwohner, die geholfen haben. Bei allen bedankte sich Paul Forkel noch einmal recht herzlich und teilte mit, das alle Feuerwehrleute noch mit einer Hochwassermedaille ausgezeichnet werden.

Neben dem Hochwasser, gab es aber auch ein paar besondere Ehrungen in der Feuerwehr Neu Darchau- Schutschur. Der Samtgemeindebrandmeister Andreas Meyer übergab Thomas Schulze das Niedersächsische Ehrenabzeichen für 25 Jahre Dienstzeit, Friedhelm Klepper und Bernhard Tesch erhielten eine Ehrung für 40 Jahre Dienstzeit und Werner Karstens sogar für 50 Jahre. Auch Beförderungen wurden ausgesprochen. Tobias Bieschke wurde zum Feuerwehrmann, Volker Siek zum Oberfeuerwehrmann, Jens Zünbül, Peter Holstein und Katja Görmann zum Hauptfeuerwehrmann bzw. zur Hauptfeuerwehrfrau und Berhard Tesch wurde zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Andreas Meyer sprach noch folgende Beförderungen aus: Paul Forkel zum Löschmeister und Holger Karstens zum Oberlöschmeister. Des Weiteren gab es noch eine Besonderheit bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Die Feuerwehr Neu Darchau- Schutschur wählte auf der Versammlung einen neuen Ortsbrandmeister und Stellvertreter. Nach dem Hochwassereinsatz hatten der damalige Ortsbrandmeister Thomas Lütjens und sein Stellvertreter Michael Schulze ihre Ämter niedergelegt. Paul Forkel und Michael Bruß übernahmen diese Ämter kommissarisch. Nun stand eine endgültige Wahl an. Paul Forkel zog kurzfristig seine Kandidatur aus privaten Gründen zurück, so dass nur noch Klaus- Dieter Koslowsky und Michael Bruß zur Wahl standen. Klaus- Dieter Koslowsky gewann die Wahl und wird ab Mitte 2014 die Feuerwehrführung zusammen mit Christian Bohm, der sich bei der Wahl des Stellvertreters durchsetzte, übernehmen.

Zum Schluß sprach Andreas Meyer noch ein paar Grußworte. Auch er bedankte sich für die geleistete Arbeit beim Hochwassereinsatz und bei den zahlreich geleisteten Diensten der Kreisbereitschaften und Bootsübungen. Er berichtete weiter über diverse Änderungen im Funkverkehr durch den neu einzuführenden Digitalfunk und sprach ein Lob aus für die neu ausgebildeten Atemschutzgeräteträger. Zum Ende äußerte er noch ein paar Worte über den Zeitungsartikel der Gemeinde Ende 2013 bzgl. des Neubaus des Gerätehauses. Andreas Meyer empfiehlt aus seiner Sicht eine Verlegung nach Neu Darchau. Das Gerätehaus und die Mannschaft müssen wieder näher zusammengebracht werden. Heutzutage leben mehr Kameradinnen und Kameraden in Neu Darchau und Katemin als in Schutschur, Glienitz und Drethem. Er stellt den Kommentar aus dem Artikel richtig, dass die Samtgemeinde das Gerätehaus nach Neu Darchau verlegen will, um den Brandschutz zu sichern. Dieser ist sehr wohl gegeben, allerdings sind die gesetzlichen Hilfsfristen laut einer Studie innerhalb von neun Minuten zu erfolgen, nicht wie in dem Artikel beschrieben nach 15 Minuten. Auf die Aussage in dem Artikel durch den Neubau würde Geld verbrannt werden, gab er zu bedenken, dass die Feuerwehr da ist um Menschen zu retten und zu schützen. Da sollte man sich doch überlegen, ob bei einem Standortwechsel des Gerätehauses und den dadurch resultierenden schnelleren Einsatzzeiten von Geld verbrennen die Rede sein sollte? Ein Kooperationsvertrag mit der Feuerwehr Walmsburg besteht nicht. Es besteht eine Absprache zur nachbarschaftlichen Lösch-Hilfe. Allerdings hat die Feuerwehr Walsmburg nur ein TSF. Die großen Feuerwehrautos mit Wassertanks stehen in Schutschur. Zum Schluss stellt er noch die Frage, was eine leistungsfähige Feuerwehr ist. Seiner Meinung nach ist das eine Wehr die möglichst schnell Menschen retten kann. Wenn also die Gemeinde so eine Feuerwehr will, sollte sie über ihre Meinung aus dem Zeitungartikel nachdenken.

Nach Andreas Meyer sprach noch Manfred Kruse der zum Ehrenmitglied des Fördervereins der Ffw Neu Darchau-Schutschur ernannt wurde ein paar Grußworte als stellvertretender Bürgermeister, da Ralf Hinneberg sich entschuldige ließ.

2014 03 03 01
v.l.: T.Schulze 25 Jahre /B. Tesch , F. Klepper 40 Jahre / W. Karstens 50 Jahre

Bericht und Bild: Feuerwehr Neu Darchau- Schutschur

Kalender

April 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Termine

Keine Termine

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.