fri Nienwalde. Bei der gemeinsamen Sitzung des Vorstandes des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Lüchow-Dannenberg und der Funktionsinhaber der Kreisfeuerwehr am 07.Januar 2015 im Nienwalder Eichenkrug stand die Vorbereitung der am 14. Februar 2015 in Clenze stattfindenden Delegiertenversammlung im Mittelpunkt. Unter anderem wurden folgende Themen besprochen:

Bericht Kreisbrandmeister:
In seinem Bericht wies Claus Bauck u.a. auf die Einweihung der neuen Räumlichkeiten des Verpflegungszuges in Wustrow in Verbindung mit dem bevorstehenden 25-jährigen Jubiläum des Zuges Ende Februar hin.

Digitalfunk:
Derzeit sind für die Feuerwehren beim Digitalfunk nur die Statustasten 1-5 freigegeben, der Rest ist ohne Funktion.

Kassenprüfung:
Die Kasse des Kreisfeuerwehrverbandes wurde durch drei gewählte Kassenprüfer vor der Sitzung geprüft. Ihr Prüfbericht wird gem. Satzung den Delegierten des KFV am 14. Februar 2015 vorgetragen.

Haushaltsplan:
Die Teilnehmer besprachen die Jahresschlussrechnung 2014 und diskutierten den Haushaltsplan des KFV für das Jahr 2015 zwecks Vorlage für die Delegierten.

Kreisfeuerwehrtag 2017:
Für den Lüchow-Dannenberger Kreisfeuerwehrtag 2017 hat sich noch keine Ortswehr als Ausrichter gemeldet.

Pressereferent/innen:
Der Kreispressereferent wies erneut auf die zahlenmäßig rückläufige Berichterstattung, vor allem im Internet-Auftritt des KFV, hin. Jede Wehr sollte ein Mitglied mit dieser Aufgabe beauftragen und die öffentliche Darstellung nicht als Nebensache betrachten. Die Einweisung und Unterstützung der Pressereferenten/innen bzw. Pressewarte/innen durch den Kreispressereferenten wird ausdrücklich zugesagt.