fri Dannenberg. Die Sicherheit der Feuerwehrangehörigen stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) Dannenberg. Auf Einladung von Rainer Gronemann, dem Lüchow-Dannenberger Kreissicherheitsbeauftragten, trafen sich dazu 50 Sicherheitsbeauftrage der Ortswehren aus den drei Samtgemeinden.

Dirk Röbbert von der Feuerwehr-Unfallkasse (FUK) Niedersachsen/Bremen erläuterte in seinem Referat zunächst die Aufgaben der FUK und umriss den Versicherungsschutz für den Feuerwehrdienst. Anschließend ging er auf den Umfang des Versicherungsschutzes ein, erklärte das Erstellen von Unfallanzeigen und wies auf die Beschaffung von Informationsmaterial hin.

Gronemann bedauert, dass zwar sehr viele, aber nicht alle Wehren des Landkreises bei der Veranstaltung vertreten waren. Der Kreissicherheitsbeauftragte will künftig ein Treffen pro Jahr auf Kreisebene durchführen und würde ein ähnliches Vorgehen auf Samtgemeindeebene sehr begrüßen. Darüber hinaus sollen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr-Unfallkasse im Abstand von zwei bis drei Jahren regelmäßig die Inhalte wesentlicher Themen aufgefrischt werden.

2015 04 27 02
Sicherheitsbeauftragte spielen eine wichtige Rolle

Bericht: Johann Fritsch
Bild: Rainer Gronemann