Mittwoch, 29. Juni 2022

Jahreshauptversammlung der FF Gusborn

Bernd Linde zu 60 Jahren Mitgliedschaft geehrt - Ortsbrandmeister Reeck bleibt weiterhin im Amt

Gusborn (vw) Am Freitag, den 06. Mai fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Gusborn auf dem Saal Möhring in Groß Gusborn statt. Zu Beginn berichtete Ortsbrandmeister Sascha Reeck, dass durch die Coronalage nicht viele Veranstaltungen und Dienste stattfinden konnten. Im November 2021 wurde dennoch der Laternenumzug durchgeführt. Dieses Mal etwas anders, und zwar in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten in Groß Gusborn und nicht wie gewöhnlich im Feuerwehrhaus in Klein Gusborn. Trotz Einschränkungen von Corona, war dieser sehr gut besucht. Für dieses Jahr ist geplant, dass alle Veranstaltungen wieder stattfinden werden - der Grillabend, der Kameradschaftsabend, der Laternenumzug wie auch der Weihnachtsmarkt.

Anschließend informierte der stellvertretende Ortsbrandmeister Rainer Lüdemann in seinem Jahresbericht von zwei eher ruhigen Einsatzjahren. Dementsprechend rückte die Feuerwehr Gusborn im Jahr 2020 / 2021 insgesamt 24 Mal aus. Davon waren es elf technische Hilfeleistungen, in denen sechs Verkehrsunfälle mit eingeklemmter Person inbegriffen sind und elf Brände, zudem wurden zwei Fehlalarme gefahren. Zwei von den Bränden, die womöglich jedem in Erinnerung bleiben, war der Wohn- und Wirtschaftsgebäudebrand in Quickborn, sowie ein Jahr später der Metallwerkstattbrand in Dannenberg bei Pengel. Zu diesen Bränden rückten die KameradInnen zur Unterstützung der Löscharbeiten aus. Außerhalb der Einsätze wurden, wenn auch der Corona bedingten Lage, einige Lehrgänge und Übungsdienste absolviert. Was wichtig ist, um die Routine und Sicherheit für die einzelnen Feuerwehrmitglieder zu gewährleisten. Im Bereich Gusneitz und Langendorfer Berg führten die Führungskräfte mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft ein Planspiel durch. Das Szenario war ein in Brand geratener Mähdrescher, mit Brandausbreitung auf umliegende Getreidefelder und Wald, sowohl als auch in der Wohnsiedlung. In einer weiteren Ausbildung am Gusborner Turm wurde das Retten und Selbstretten und zusätzlich der Löscheinsatz geschult. Beim Gesamtwehrdienst im Bereich der technischen Hilfeleistung übten einige Feuerwehrleute die Lage „PKW auf dem Dach“ abzuarbeiten. Die Übung wurde Schritt für Schritt als Gruppenarbeit erledigt, das hat allen viel Spaß gemacht. Dieses planmäßige Durchführen lockte Leute aus dem Dorf an, die beim Üben zuschauten und noch nie zuvor so eine Situation gesehen haben. Direkt im Anschluss meldete die Einsatzleitung ein zweiten Einsatz und das im Vorfeld erarbeitete, konnte noch einmal an einem ähnlichen Manöver nach Einsatzbedingungen durchgeführt werden. Des Weiteren haben einige Mitglieder auf Samtgemeindeebene an Fortbildungen im Bereich Vegetationsbrandbekämpfung teilgenommen. Auch in diesem Jahr wird es wieder in den einzelnen Feuerwehrtechnischen Bereichen Fortbildungen und Sonderdienste geben.

In seiner Funktion nach zwölf Jahren als Ortsbrandmeister, wurde Sascha Reeck einstimmig wiedergewählt und übernimmt nun weitere sechs Jahre die Führung der Ortsfeuerwehr Gusborn. An Reecks Seite steht nach wie vor Rainer Lüdemann als Stellvertreter. Im Weiteren bleibt das Kommando, sowie die einzelnen Gruppenführer und Kinderfeuerwehr- und Jugendfeuerwehrbetreuung wie gewohnt bestehen. Inzwischen gehören der Kinderfeuerwehr über 30 Kinder an. Ab diesem Sommer können davon 9 Kinder in die Jugendfeuerwehr übergehen, was ein großer Gewinn für die Jugendarbeit bedeutet und demzufolge auch den Erhalt der aktiven Einsatzkräfte in den folge Jahren sicher stellt.

Unser Gemeindebrandmeister Andreas Meyer gab bekannt, dass wir in unserem Feuerwehrhaus eine Hardware und somit den Zugang zum Internet bekommen. Dieses ist ein wichtiger Schritt, was die Digitalisierung in Feuerwehrhäusern betrifft.
Doch müsste auch an der Größe des Feuerwehrhauses gearbeitet werden, da die Räumlichkeiten immer noch sehr stark eingeschränkt sind. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr hat keinen Platz für Gerätschaften und Spiele, zudem gibt es für die Aktiven nicht genügend Raum für deren Einsatzkleidung. Dieses sollte unbedingt beim Fortschreiben des nächsten Feuerwehrbedarfsplans berücksichtigt werden, appellierte Ortsbrandmeister Sascha Reeck. Denn dieses markante Problem,
wurde schon auf der vergangenen Jahreshauptversammlung im Jahr 2020 angesprochen.

Im Anschluss nahm Andreas Meyer eine Beförderung im Löschmeisterdienstgrad und einige Ehrungen vor. Timo Burmester wurde zum Hauptlöschmeister befördert. Das Ehrenabzeichen für 25-jährige Verdienste erhielt Marco Berndt, sowie in Abwesenheit Klaus Rolfsmeyer und Stefan Mergard. Seit 40 Jahren ist Norbert Fick in der Feuerwehr tätig. Das Abzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt in Abwesenheit Hans-Heinrich Koopmann und für 50 Jahre Manfred Stegemann und Jürgen-Wilhelm Webs. Bernd Linde wurde zu 60 Jahren Mitgliedschaft geehrt. Zudem wurde im Laufe der Versammlung der Kamerad Marek Linde zum Feuerwehrmann befördert und Oberfeuerwehrfrau/-mann dürfen sich fortan Lea Burmester und Tim Klafak nennen. Außerdem bekam Maik Jacob die bronzene Ehrennadel verliehen. Aus dem aktiven Feuerwehrdienst wurden Hilbert Burmester und Burkhard Jenrich verabschiedet und gehören ab sofort der Altersabteilung der Feuerwehr an.

Foto (v.l.): stellv. Ortsbrandmeister Rainer Lüdemann, Tim Klafak (Oberfeuerwehrmann), Marek Linde (Feuerwehrmann), Bernd Linde (60-jährige Mitgliedschaft), Manfred Stegemann (50-jährige Mitgliedschaft), Ortsbrandmeister Sascha Reeck, Marco Berndt (25-jährige Verdienste), Hilbert Burmester (Verabschiedung aus dem aktiven Dienst), Lea Burmester (Oberfeuerwehrfrau), Timo Burmester (Hauptlöschmeister), Maik Jacob (bronzene Ehrennadel)

Kalender

Juni 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.