Einsätze
Einsätze
Einsätze

Otmar Kandora ist Ehrenortsbrandmeister in Bergen/D.

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bergen/Dumme - mehrere Ehrungen, Beförderungen - nach Corona wieder viele Schulungen und Arbeitsdienste

Am 28.1.2023 gegen 18 Uhr begrüßte Ortsbrandmeister Rainer Casteinecke neben Vertreter aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft, Gemeindebrandmeister, Bereichsbrandmeister-West, Abordnungen der FF Clenze und FF Nienbergen auch die wieder recht zahlreich erschienenen Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr Bergen/D in der Bergener Fahrzeughalle.

Vom Januar bis April 2022 war wegen Corona noch eingeschränkt Feuerwehrdienst möglich. Ab Mai war dann wieder normaler Betrieb möglich. In seinem Jahresbericht für 2022 berichtete OBM Casteinecke von rund 30 Arbeitsdiensten mit z.B. Hydrantenkontrolle, Verkehrssicherung bei diversen Veranstaltungen, sowie Arbeitsdienste am und im Gerätehaus und Fahrzeugen, Ausbildung zum nähen von Sandsäcken, Brandschutzerziehung im Kindergarten, in Wöhningen wurde ein Löschwasserbrunnen in Betrieb genommen.

An 25 Schulungsabenden wurde den Aktiven Feuerwehrwissen vermittelt wie z.B. Ausbildung am Rettungsgerät oder Maschinistenausbildung. Die zwei Wettkampfgruppen und die Gruppe für Traditionswettkämpfe übten insgesamt 23 Mal. 16 Aktive absolvierten diverse Lehrgänge an der FTZ Dannenberg und in Celle

Zur Umgestaltung des alten Gerätehauses und den Neubau des Sozialtraktes merkte OBM Casteinecke an, dass jetzt so ziemlich alle Bauarbeiten abgeschlossen sind. Zwei der drei großen Tore der Fahrzeughalle müssen noch erneuert werden, laut SG-Verwaltung soll dieses noch in diesem Jahr erfolgen. Ein Tor war im letzten Jahr so defekt das es nicht mehr genutzt werden konnte. Hier gab es Lob für die Samtgemeindeverwaltung, dass diese kurzfristig ein neues Tor organisieren konnte obwohl sonst eine neunmonatige Lieferfrist besteht.

Nachdem die Einweihungsfeier des neugestalteten Gerätehauses wegen Corona mehrfach verschoben werden musste soll dies jetzt am 18.3.2023 feierlich nachgeholt werden.

Dank diverser großer und kleiner Spenden an den Förderverein der Feuerwehr Bergen sowie Einnahmen aus diversen Veranstaltungen konnten für die Ausstattung des Gerätehauses etliche Anschaffungen getätigt werden, die von der Samtgemeinde Lüchow als Träger der Feuerwehr sonst nicht finanziert wurden/werden. - Hierfür nochmals Danke bei allen Spendern

Kassenwart Dieter Buchwald wurde für eine weitere Amtsperiode einstimmig wiedergewählt.

Die Mitgliederzahlen sind nahezu konstant geblieben, es gibt 63 Aktive, 22 in der Altersabteilung, 6 Mitglieder im Feuerwehrmusikzug sowie 71 fördernde Mitglieder. Viel Lob gab es auch von der SG-Verwaltung und vom Gemeindebrandmeister, dass sich viele Bergener Einsatzkräfte auch auf Samtgemeinde und Kreisebene engagieren.

Mit Christian Schneider als Quereinsteiger und Timo Pfand (Doppelmitgliedschaft Bergen/Lütenthien) wurden zwei neue aktive Mitglieder in die Wehr aufgenommen.

Zu 23 Brand- und Hilfeleistung Einsätzen sowie einer Übung mussten die Bergener Einsatzkräfte im Jahr 2022 ausrücken. Hier war wieder alles dabei: Sturmschäden, elf diverse Brandeinsätze, Tragehilfen für den Rettungsdienst, Türöffnung, Ölspur beseitigen und ein Verkehrsunfall. Die größte Herausforderung war ein Großfeuer auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Kussebode hier musste sogar zweimal zum löschen ausgerückt werden.

Atemschutzgerätewart Nils Langkopf wurde in der Versammlung für eine weitere Amtsperiode einstimmig wiedergewählt und kann auf insgesamt 22 taugliche Atemschutzgeräteträger zurückgreifen, die inzwischen alle mit neuer Atemschutzeinsatzkleidung ausgestattet sind. Neue Atemschutzgeräte von der Firma Dräger sollen demnächst folgen so dass beim Atemschutz erstmal alles wieder auf den neuesten Stand ist.

Bei den Gruppenführern und Vertretern gab es keine Veränderungen. Christian Juskowiak, Thomas Buchwald und Nils Langkopf als Gruppenführer sowie die Stellvertreter Kai Buchwald, Carsten Schulz und Tobias Behn wurden für ein weiteres Jahr in ihrer Funktion ernannt.

Die Floriangruppe und die Jugendfeuerwehr hatten unter der Coronapandemie besonders zu leiden. Gut zweieinhalb Jahre keine Veranstaltungen, Schulungen Wettkämpfe usw. da war es schwer die Kinder und Jugendlichen bei der Stange zu halten bzw. neue Mitglieder für den Feuerwehrdienst zu gewinnen. Dazu kam noch das einige Jugendliche in den aktiven Feuerwehrdienst übernommen wurden. Aktuell sind bei der Jugendfeuerwehr 9 Mitglieder (7 Jungen und 2 Mädchen) aktiv dabei bei der Floriangruppe gibt es aktuell 7 Kinder (4 Jungen und 3 Mädchen). Da beim den Samtgemeinde- und Kreiswettkampf auch noch Ausfälle durch Krankheit und Urlaub dazu kamen und in Clenze und Schnega die Situation nicht viel besser war. Haben die drei Wehren sich zusammengeschlossen und gemeinsam geübt und sind auch bei Wettkämpfen gemeinsam angetreten. Leider mussten die Jugendlichen nach vielen üben ohne Wertung an den Start gehen da der Zusammenschluss wohl nicht den Statuten entsprach. Die Jugendlichen waren sehr enttäuscht.

Zwei erfreuliche Sachen gab es dann doch noch. Uwe Dorendorf von der VGH Versicherung in Clenze spendete im September den Kindern und Jugendlichen sowie den Betreuern neue Poloshirt und legte für jede Gruppe jeweils 100 Euro noch oben drauf. Und im November hatten alle nochmals ihren Spaß im Trampolinpark in Hannover. Bastian Langkopf seit 2021 stellv. Ortsbrandmeister und langjähriger Jugendfeuerwehrwart hatte dann noch eine Überraschung parat. Quasi als Abschiedsgeschenk spendete er eine zur rollenden Musikanlage umgebauten Bollerwagen an die Jugendlichen.

Ortsbrandmeister R. Casteinecke beförderte nach bestandenen Lehrgängen Julius Riewenherm, Nick und Louis Schlenstedt, Chiara Appel, Viktoria Kofahl und Marion Ramirez zu Feuerwehrmännern / -frauen. Jana Casteinecke trägt zukünftig die Schulterstücke als Hauptfeuerwehrfrau. Gruppenführer Thomas Buchwald wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Das Ehrenzeichen des Landes Niedersachen für langjährige aktive Mitgliedschaften in der Feuerwehr wurde für 25 Jahre an Bastian Langkopf verliehen. Für 40 Jahre an Hans-Jürgen Otto und Jörg Nieschulze. Dieter Buchwald ist inzwischen 50 Jahre dabei. Bernhard Reiber wurde mit einem Präsent in die Altersabteilung verabschiedet.

Gemeindebrandmeister Michael Schalon hatte auch noch drei besondere Ehrungen mitgebracht.

Carsten Schulz wurde für seine langjährige Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter der Feuerwehr Bergen von der Feuerwehr Unfallkasse mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet

Frank Briddigkeit erhielt für seine besonderen Leistungen, unter anderem 34 Jahre als Gruppenführer der Feuerwehr Bergen, die Ehrennadel in Bronze des niedersächsischen Feuerwehrverbandes

Die Samtgemeinde Lüchow hat auf Antrag der Feuerwehr Bergen Otmar Kandora für sein besonderes Engagement für die Feuerwehr Bergen und darüber hinaus zum Ehrenortsbrandmeister ernannt. Otmar Kandora seit 1976 Feuerwehrmann mit diversen Funktionen auch auf Kreis- und Samtgemeindeebene hatte im Jahr 2021 nach 18 Jahren als Ortsbrandmeister krankheitsbedingt nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung gestanden. Gemeindebrandmeister Michael Schalon übergab während der Versammlung die Ernennungsurkunde zum Ehrenortsbrandmeister.

112 Prozent Ehrenamt - MACH MIT!

Ansprechpartner SG Lüchow (W)

Gemeindebrandmeister

EHBM Michael Schalon
Remonteweg 11
29462 Wustrow

Telefon: 05843/986673
Handy: 0170/3420148

michael-schalon@t-online.de

Pressesprecher

HFM Domenik Schulz

Handy: 0170/3162945

E-Mail: domenikschulz94@gmail.com
 

 

Kalender
Mai 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Wetter
Heute Morgen
21°C 23°C
Niederschlag: 8 mm
Windrichtung: W
Geschwindigkeit: 9 km/h
Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.